CERTIFICAZIONI

Sei in : Storia

Geschichte

Andrea De Luca, der am 29. März 1890 auf die Welt kam und am 2. Oktober 1965 starb, war elf Jahre alt, als er sich am 28. Oktober 1901, allein und mit wenig Kleingeld, nach Amerika einschiffte. In New Haven (Connecticut) gelang es ihm, sich in einer wichtigen Graphikindustrie, die Trunk Bross, einstellen zu lassen und dort erwarb er die Meisterschaft in der Kunst der Typographie, die ihn das ganze Leben lang fesselte.

Von jener Erfahrung besitzen wir heute ein einziges gelbliches Bild: man sieht ihn in Arbeitskleidung vor einer Rotationsmachine.
1924, als er wieder in “sein” Amalfi zurückkehrte, beschloss er seine Ersparnisse in den Kauf einer alten Typographie zu investieren. Und in sicherlich schwierigen Zeiten sorgte er dafür, dass etliche Jugendliche den Beruf erlernten, in dem er sie zur gleichen Zeit von den Gefahren der Straße entfernte und ihnen eine würdige Zukunft garantierte. Seine beruflichen Qualitäten, seine Ehrlichkeit, seine Rechtschaffenheit wurden sofort geschätzt. Insbesondere vertraute ihm der Erzbischof Ercolano Marini, der heutzutage wegen seines Charisma, seiner Glaubenslehre, seiner Sensibilität und seiner Intelligenz sehr verehrt wird, den Druck seiner theologischen
Abhandlungen, welche auch heute auf dem Büchermarkt noch äußerst gefragt und anerkannt werden.
Die Beziehung mit Marini war so tief, dass er sich des Titels „Drucker des Erzbischofes“ rühmen konnte.
Er war mit Künstlern und Schriftstellern befreundet. Er beriet sie und ermutigte sie, und besonders wenn sie noch am Beginn ihrer Karriere standen, half er ihnen bei der Veröffentlichung ihrer Werke. “Sein liebenswürdiges Lächeln, seine respektvolle Verehrung für die Schreibenden – beobachtete Domenico Irace in dem Buch “Figuren und Porträts meiner Heimat” – verleihen seinem Wesen etwas Sympathisches”.

Als Anfang 1960 die Firma, die inzwischen in eine industrielle Dimension projiziert war, nach Salerno versetzt wurde, unterstützte Andrea De Luca dieses Vorhaben und verfolgte mit der Intelligenz und der Weisheit eines alten Patriarchen jeden Schritt seiner Umsetzung, obwohl er ziemlich abgeneigt war, seine Heimatstadt zu verlassen.
Seit 1980 hat die Firma “De Luca Industria Grafica e Cartaria” (Graphik- und Papierindustrie) den eigenen definitiven Standort in der neuen Einrichtung gefunden, die über 16.000 Quadratmeter verfügt. Die Adresse lautete früher Via Cioffi, heisst aber heute Viale Andrea De Luca: wir sind besonders erfreut über die Entscheidung der Gemeindeverwaltung, die Strasse die zu uns führt, mit dem Namen unseres Gründers – Andrea De Luca - zu benennen.
Mit dieser Entscheidung hat die Stadt an einen echten Protagonisten des wirtschaftlichen und sozialen Wachstums im Landeskreis Salerno gedacht.

Als Kinder und Enkel des Gründers, sind wir den von ihm weitervermittelten Werten treu und über die ihm von Seiten der Stadt Salerno gewährten Ehre stolz. Wir möchten mit der gleichen Leidenschaft, Hingabe und Professionalität, die Andrea de Luca eigen waren, weiterhin unsere Tätigkeit fortsetzen.

HOMMAGE AN DEM GRÜNDER: "MEIN BUCHDRUCKER" – Hier klicken

Zum Andenken an Giuseppe De Luca, von Sigismondo Nastri. In PDF-Format lesen – HIER KLICKEN

De Luca S.p.A.
De Luca S.p.A.
De Luca S.p.A.
De Luca S.p.A.
De Luca S.p.A.
De Luca S.p.A.
Foto Storica De Luca Cartaria
Foto Storica De Luca Cartaria
Foto Storica De Luca Cartaria
Foto Storica De Luca Cartaria
Foto Storica De Luca Cartaria
Foto Storica De Luca Cartaria
Foto Storica De Luca Cartaria
Marchio Storico De Luca Amalfi
Paper produced by De Luca in '50/'60 years
Italian paper company